Ihre Suchergebnisse

Wie man Donald Trump führt: Teil 2, Machern Unter­stüt­zung geben

Wie man Donald Trump führt: Teil 2, Machern Unter­stüt­zung geben

Der zweite Teil des Blogs über Donald Trump und die Einschät­zung, dass er weder verrückt oder geistes­krank ist – sondern “nur” im Distress. Das Process Commu­ni­ca­tion Model® (PCM) erklärt die Hinter­gründe seines Stress­ver­hal­tens und zeigt Schritte, wie Donald Trump durch Anpas­sung der Kommu­ni­ka­tion und der Motiva­toren aus dem (für alle Seiten) ungesunden Distress­ver­halten heraus­ge­führt werden kann.

Wie man Donald Trump führt: Teil 1, Macher Distress verstehen

Wie man Donald Trump führt: Teil 1, Macher Distress verstehen

Jeder versucht Präsi­dent Trump zu entschlüs­seln. Für einige ist er geistes­krank oder verrückt. Wer ihn genauer und länger beobachtet kann aber auch zu einem ganz andern Schluss kommen: Donald Trump ist im Distress und zeigt das typische Verhalten seines stärksten PCM Persönlichkeitstyps. 

LOD und Sie

Welches Trainingskonzept passt zu Ihnen und Ihrem Unternehmen? * Ihr persönliches Drama Resilienz Assessment (DRA) und "Conflict and You: Die Grundlagen von Compassionate Accountability" bieten den schnellen Einstieg in das Konzept von LOD und Compassionate...

Wie gut sind Sie im Luftlesen?

Wie gut sind Sie im Luftlesen?

… eine inter­kul­tu­relle Heraus­for­de­rung! Können Sie Luftlesen? High-context Kulturen können das. Menschen aus diesen Kultur­kreisen haben gelernt “zwischen den Zeilen zu lesen” und zu sprechen, atmosphä­ri­sche Zeichen zu erkennen und zu setzen. Low-context Kulturen sind auf den Inhalt fokusiert – möglichst präzise und klar, ohne Spiel­raum für Inter­pre­ta­tionen. In der inter­kul­tu­rellen Kommu­ni­ka­tion von Menschen aus high- und low-context Kulturen besteht ein hohes Risiko für Misskom­mu­ni­ka­tion, wenn sich die Kommu­ni­ka­ti­ons­partner ihrer unter­schied­li­chen Kommu­ni­ka­ti­ons­weise nicht bewusst sind. 

Das Drama mit dem Drama

Das Drama mit dem Drama

Wenn 2 große Schau­spieler wie Mario Adorf und Til Schweiger überein­ander kommu­ni­zieren, dann kommt nicht unbedingt “großes” Theater dabei heraus – aber ein sehr deutli­ches Beispiel wie Kommu­ni­ka­tion zu Konflikt und Drama führen kann.

Auf den Themenmix kommt es an

Auf den Themenmix kommt es an

Häufig geht es um die Bereiche “Führung”, “Kommu­ni­ka­tion”, “Gesund­heit” und “Verän­de­rung”.
Unabhängig vom jewei­ligen Fokus braucht die Lösung einen indivi­du­ellen Themenmix.

Perso­nal­ent­wick­lung

Es geht um Ausbildung, Fortbildung und Förderung von Führungskräften und Mitarbeitern und damit indirekt auch um die Weiterentwicklung der gesamten Organisation. Personalentwicklung sollte neben Qualifikationen, Stärken, Präferenzen, Interessen und den...

key!4c Neujahrs-Newsletter 2015

key!4c Neujahrs-Newsletter 2015

Aus “ich sollte…” wird “ich mache, weil …”
Das Geheimnis hinter den guten Vorsätzen!

Zum Jahres­wechsel ist es reger Brauch sich mit “guten” Vorsätzen in das Neue Jahr aufzu­ma­chen. Nur allzuoft werden diese schon nach ein paar Wochen über Bord geworfen, manchmal auch schon nach wenigen Tagen. Und einige beschweren noch das ganze Jahr über als Ballast unser “schlechtes” Gewissen.

Treffen Sie key!4c beim Stutt­garter MesseHerbst

Treffen Sie key!4c beim Stutt­garter MesseHerbst

Auch in diesem Jahr können Sie das Team von key!4c beim Stuttgarter MesseHerbst in der WirtschaftsOASE Leinfelden-Echterdingen persönlich kennenlernen und erleben. Besuchen Sie uns vom 15. - 23. November 2014 an unserem Stand in der Stuttgarter Messe, Halle 6, Stand...

Katego­rien

Pin It on Pinterest