Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. AGBs – Veranstaltungen

2. AGBs – Online-Verkauf

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Veranstaltungen

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer von Veranstaltungen und Terminen (Seminare, Trainings, Workshops, Vorträge, Beratung, Coaching, u.ä.) – nachfolgend ‚Veranstaltung‘ genannt – und den unter Absatz 2 (Vertragspartner) genannten Veranstaltern – nachfolgend ‚key!4c‘ genannt.

Abänderungen oder Nebenabreden bedürfen zu ihrer Gültigkeit der vorherigen schriftlichen Bestätigung von key!4c und gelten nur für den jeweiligen einzelnen Geschäftsfall. Entgegenstehende Geschäftsbedingungen des Teilnehmers werden nicht anerkannt, auch wenn diesen nicht ausdrücklich widersprochen wurde.

Zielgruppen, Seminarorte und Teilnahmegebühren sind den jeweiligen Ausschreibungen bzw. Angeboten zu entnehmen.

 

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Vertrag kommt zustande mit Dr. Uta B. Nachbaur oder Frank Schöfisch, Haldenbrunnenweg 9, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Deutschland

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind Deutsch oder Englisch.

 

3. Veranstaltungen

Veranstaltungen im Sinne dieser AGB sind Seminare, Trainings, Workshops, Vorträge, Beratung, Coaching und vergleichbare Veranstaltungen.
Es wird unterschieden in:

  • offene Veranstaltungen: die Einladung/das Angebot zur Veranstaltung erfolgt durch key!4c.
  • geschlossene Veranstaltungen: die Veranstaltung erfolgt im Kundenauftrag

 

4. Anmeldung/Anmeldebestätigung

Die Anmeldung zu einer Veranstaltung, oder Beauftragung einer Veranstaltung erfolgt über das Internet (key4c.com), per Email oder mündlich (auch telefonisch). Die Teilnehmerzahl einer Veranstaltung ist in der Regel begrenzt. Anmeldungen zu offenen Veranstaltungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Ein Vertrag über die Teilnahme kommt erst durch eine schriftliche Bestätigung von key!4c zustande. key!4c ist berechtigt, die Anmeldung zu einer offenen Veranstaltung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

Der Vertragsschluss zu der Veranstaltung erfolgt seitens key!4c durch Versendung einer schriftlichen Auftrags-/ Anmeldebestätigung oder Rechnungsstellung. Der Versand kann auf dem Postweg oder per Email erfolgen.

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehenden Sprachen sind Deutsch und Englisch.

Der Vertragstext wird von uns gespeichert.

 

5. Teilnahmegebühren und Zahlungsbedingungen

Bei offenen Veranstaltungen gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung veröffentlichten Gebühren. Soweit in der Ausschreibung der Veranstaltung nicht anders ausgewiesen, verstehen sich alle Gebühren exklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Zahlung der Teilnahmegebühren ist nach Erhalt der Rechnung sofort fällig. Bei offenen Veranstaltungen erfolgt die Rechnungsstellung i.d.R. vor der Veranstaltung. Eine Ausstellung von Teilrechnungen oder Abschlagsrechnungen ist möglich. Der Veranstalter behält sich vor, Teilnehmer mit nicht bezahlten key!4c Rechnungen von Veranstaltungen auszuschließen.
In der Gebühr inbegriffen sind die Veranstaltungsunterlagen und individuelle Persönlichkeitsprofile/ Assessmentunterlagen, soweit nicht anders angegeben. Nicht inbegriffen sind etwaige Reisekosten der Teilnehmer sowie Aufwendungen für Übernachtung und Verpflegung.

Bei geschlossenen Veranstaltungen erfolgt die Rechnungsstellung über die vereinbarten Auftragsleistungen nach Durchführung der einzelnen Veranstaltungen. Ausgenommen sind Leistungen, für die key!4c gegenüber Dritten in finanzielle Vorleistung tritt (Persönlichkeitsprofile, Assessments, o.ä.) – hier erfolgt die Rechnungsstellung bei Eintritt der Vorleistung. Eine Ausstellung von Teilrechnungen oder Abschlagsrechnungen ist möglich, insbesondere wenn die beauftragte Leistung mehrere Veranstaltungen umfasst.
Der Veranstalter behält sich vor, Veranstaltungen bei der Nichtbezahlung vorheriger key!4c Rechnungen, bis zur Klärung des Sachverhalts zu verschieben.

 

6. Stornierung

Stornierungen von Veranstaltungen müssen schriftlich erfolgen. Sollte ein Teilnehmer verhindert sein, ist die Teilnahme einer Ersatzperson nach Absprache ohne Aufpreis möglich. Bei Stornierung oder Umbuchung eines Teilnehmers werden folgende Gebühren erhoben:

  • bis 28 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: keine Gebühr
  • bis 7 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: 50% der Teilnahme-/Veranstaltungsgebühr
  • weniger als 7 Kalendertage: volle Teilnahme-/Veranstaltungsgebühr
  • bei Nichterscheinen (gleich aus welchem Grund) ist die volle Gebühr zu entrichten

Stornierung bei Veranstaltungen mit individuellem Persönlichkeitsprofil oder Assessmentunterlagen
Sollten zum Zeitpunkt der Stornierung oder bei Teilnahme einer Ersatzperson bereits individuelle Persönlichkeitsprofile oder Assessmentunterlagen erstellt worden sein (hierbei gilt der Abschluss der Online-Fragebögen, oder die Erfassung der Fragebögen durch den Veranstalter), so können die Gebühren hierfür nicht mehr storniert werden.
Die Gebühren für die bereits generierten Profile/Unterlagen werden gesondert in Rechnung gestellt.

 

7. Änderungen

key!4c behält sich vor, bei Eintreten von durch key!4c nicht zu vertretender Umstände wie z.B. der Erkrankung oder dem sonstigen Ausfall eines Referenten die Veranstaltung räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, einen anderen Referenten ersatzweise einzusetzen oder die Veranstaltung abzusagen. Bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl (diese beträgt, wenn nicht anders angegeben, jeweils 50 % der maximalen Teilnehmerzahl pro Veranstaltung) behält sich key!4c vor, die jeweilige Veranstaltung zeitlich zu verlegen bzw. abzusagen. In diesem Fall bemüht sich key!4c die Teilnehmer spätestens 14 Tage vor dem geplanten Veranstaltungsbeginn zu informieren. Im Fall einer zeitlichen Verlegung einer Veranstaltung können die Teilnehmer zwischen der Teilnahme an dem ersatzweise angebotenen Termin und der Rückerstattung eventuell schon überwiesener Teilnahmegebühren wählen. Im Fall der ersatzlosen Absage einer Veranstaltung werden bereits überwiesene Teilnahmegebühren erstattet. Dies gilt auch für bereits generierte Persönlichkeitsprofile und Assessmentunterlagen. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers, insbesondere Schadensersatzansprüche (auch Stornogebühren für Reise oder Hotelkosten) bei Änderungen oder Absage eines Seminars bestehen nicht.

 

8. Teilnahmebestätigung

Die Teilnehmer von Seminaren erhalten im Anschluss eine Teilnahmebestätigung. Dies gilt nicht für Teilnehmer von Workshops, Trainings, Vorträgen und Coachings.

 

9. Urheberrechte

Die Seminarunterlagen und Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt. Jedwede Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder sonstige Nutzung als zur persönlichen Information des Teilnehmers ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von key!4c zulässig.

 

10. Haftung

key!4c wählt für die Veranstaltungen in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Referenten aus. Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Inhalte, der Unterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Lernziels übernimmt key!4c keine Haftung. Ebenso nicht für etwaige Folgeschäden, welche aus fehlerhaften und/oder unvollständigen Seminarinhalten entstehen sollten. Im Übrigen ist die Haftung von key!4c auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten beschränkt, wobei es sich um typische, bei einer Fort-/Weiterbildungsveranstaltung vorhersehbare Schäden handeln muss.

 

11. Sonstiges

Es gilt deutsches Recht.

— Ende der AGB Veranstaltung —

Allgemeine Geschäftsbedingungen – Online-Verkauf

1. Geltungsbereich

Für alle Bestellungen über unseren Online-Verkauf gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

2. Vertragspartner, Vertragsschluss

Der Kaufvertrag kommt zustande mit Frank Schöfisch (key!4c), Haldenbrunnenweg 9, 70771 Leinfelden-Echterdingen, Deutschland

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Verkauf geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in der Investitionsliste speichern und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die in der Investionsliste aufgeführten Produkte und/oder Leistungen annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

Ein bindender Vertrag kann auch bereits zuvor wie folgt zustande kommen:

  • Wenn Sie Kreditkartenzahlung gewählt haben, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt der Kreditkartenbelastung zustande.
  • Wenn Sie die Zahlung per Bankeinzug/Lastschrift gewählt haben, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt der Belastung des Kontos zustande.
  • Wenn Sie die Zahlungsart PayPal gewählt haben, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt Ihrer Bestätigung der Zahlungsanweisung an PayPal zustande.
  • Wenn Sie die Zahlung per Vorkasse gewählt haben, kommt der Vertrag zum Zeitpunkt der Wertstellung auf dem Empfängerkonto zustande.

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.

3. Lieferbedingungen

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen kommen noch Versandkosten hinzu. Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten und vor Abschluss des Bestellvorgangs.

Eine Selbstabholung der Produkte ist nur nach Absprache möglich.

4. Bezahlung

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen und Versandkosten, können noch Gebühren für die gewählte Zahlungsart hinzu kommen. Näheres zur Höhe der Gebühren erfahren Sie bei der Auswahl der Zahlungsart vor Abschluss des Bestellvorgangs.

In unserem Online-Verkauf stehen Ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse
Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kreditkarte (über PayPal, aber ohne PayPal Registrierung)
Die Belastung Ihrer Kreditkarte erfolgt mit Abschluss der Bestellung.

Bankeinzug (über PayPal, aber ohne PayPal Registrierung)
Die Abbuchung des Kaufpreises von Ihrem Konto erfolgt mit Abschluss der Bestellung.

Paypal
Sie bezahlen den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal. Sie müssen grundsätzlich dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang.

5. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

6. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. Transportversicherung geltend machen zu können.

7. Gewährleistung und Garantien

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt bei gebrauchten Sachen ein Jahr ab Ablieferung der Ware.

Die vorstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist
  • bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)
  • im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils bei dem Produkt/der Leistung und auf besonderen Informationsseiten im Online-Verkauf.

8. Haftung

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

— Ende der AGB Online-Verkauf —

Die Vorlage für den vorstehenden Teil dieser AGB (Online-Verkauf) wurde kostenlos erstellt mit Trusted Shops Rechtstexter in Kooperation mit Wilde Beuger Solmecke Rechtsanwälte; Ergänzungen und Anpassungen von Frank Schöfisch.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

Pin It on Pinterest

Share This