Werden Sie zerti­fi­zierter LOD® Facili­tator!

Werden Sie zerti­fi­zierter

LOD® Facili­tator!

Vom 4. bis 5. Mai 2017 finden die ersten Leading Out of Drama® Facili­tator Zerti­fi­zie­rungen in Deutsch­land statt!

Inter­es­sant? Sie wollen mehr wissen? Hier gibt es mehr Infos https://key4c.com/lod/

Die nächsten Termine

LOD – Leading Out of Drama®

Konflikt hat viele Facetten!

Konflikte sind manchmal unange­nehm, rauben uns Energie und Nerven. Manchmal sind Konflikte Heraus­for­de­rung pur oder ein klärendes Gewitter. Und manchmal sind Konflikte der nötige Schub, der Neues entstehen lässt!
Konflikt ist zunächst einfach Energie! Was wir empfinden, wie wir damit umgehen, entscheidet darüber, was entsteht. Wenn wir uns in der negativen Konflikt­spi­rale – im Drama – befinden, geht es um einen Kampf gegen etwas. Es geht im Konflikt um das sich gegen­über anderen zu behaupten. Die Reaktionen laufen oft mecha­nisch ab. Wir sind in unseren Konflik­trollen gefangen.

Konflikt IST
der Unter­schied zwischen:
was ich möchte
  und was ich bekomme 

LODMit der Leading Out of Drama ®-Seminar­reihe unter­stützen wir Führungs­kräfte und alle, die mit Gruppen­dy­namik umgehen dabei, die zwischen­mensch­liche Dynamik, die Moral, Engage­ment und Leistung sabotiert, in ein konstruk­tives Mitein­ander zu führen. LOD – das Modell für positiven Konflikt ist noch ein Geheim­tipp, wird aber bereits inter­na­tional im Führungs­trai­ning einge­setzt.

Es geht darum:

  • Mindset, Skills und Strategie zu entwi­ckeln, zu schärfen und zu nutzen 
  • Drama­ver­halten, ob Verfolger, Retter oder Opfer, zu identi­fi­zieren und wahrzu­nehmen, wie es Strate­gien sabotiert
  • die eigene Wahrneh­mung und die eigene Verant­wor­tung zu stärken, Drama zu beenden
  • Vorge­hens­re­geln lernen, die sicher­stellen, dass Darma nicht Entwick­lung und Innova­tion sabotiert.
  • positive Konflikte um wichtige Themen engagiert führen
  • Innova­tion, Ziele setzen und schnelle Verän­de­rungs­zy­klen aktiv initi­ieren und unter­stützen
  • Entschei­dungen effizient und verläss­lich treffen

Verän­de­rungen zu führen ist ein zykli­scher Prozess und kein Einzel­er­eignis. Führungs­kräfte von heute müssen wissen, wie sie in einem rasanten Verän­de­rungs­um­feld Drama in sinnvolle Beiträge wandeln. Feldkennt­nisse und Indus­trie­er­fah­rung sind dabei nicht mehr ausrei­chend. 

Drama ist, wenn wir unsere Energie in Konflikten vergeuden. Wir trainieren mit Ihnen Konflikt­in­tel­li­genz und ‑resilienz, Mindset, Skills und Strategie, um aus unter­schied­li­chen Perspek­tiven Neues gestalten! Leading Out of Drama® ist eine innova­tive Methode aus USA. Sie nutzen mit LOD die Energie, die in gegen­sätz­li­chen Standpuntken liegt, produktiv!

Offenes Seminar­an­gebot – LOD

  • 16. November 2020 17. November 2020

    Leading Out of Drama® – Facili­tator Zerti­fi­zie­rung

    Werden Sie zerti­fi­zierter LOD® Facili­tator. Die Zerti­fi­zie­rung quali­fi­ziert Sie zur Durch­füh­rung von Seminaren und Trainings mit den LOD® Modulen ‘Conflict and You’, ‘Basic DRA’ und den ‘Leader’s Appli­ca­tion Packs’

    Mehr dazu …


Certified LOD Provider BatchTrainieren Sie mit Frank Schöfisch von key!4c
Dem ersten und derzeit einzigen Leading Out of Drama® Provider in Deutsch­land.

LOD Facilitator BadgeTrainieren Sie mit Dr. Uta Nachbaur von key!4c
Der ersten zerti­fi­zierten Leading Out of Drama® Facili­tator in Deutsch­land.

Drama resilient oder Drama Queen?

Approaching Drama Smiley

It is not our diffe­rences that divide us. It is our inabi­lity to recognize, accept, and celebrate those diffe­rences.

Audre Lorde

Kontakt

Zum Schutz Ihrer Daten (DSGVO)

8 + 15 =

Drama is what happens when we struggle against ourselves or each other to feel justi­fied about our negative behaviors. Drama costs the US economy over $350 billion per year in lost produc­ti­vity. When we are involved in drama, we are playing one of three roles; the Perse­cutor, Victim, or Rescuer. The behaviors associated with these roles are irrespon­sible and divert energy away from healthy relati­ons­hips and organiz­a­tional goals. Drama is an energy vampire.

Nate Regier, Next Element

Perse­cu­tors fear loss of control. Rescuers fear loss of purpose. Rescuers need Victims—someone to protect or fix—to bolster their self-esteem.

David Emerald

Compas­sion is the antidote and the core compe­tency to lead out of drama, and means a whole lot more than having empathy and being nice.… Compas­sion doesn’t mean letting someone off the hook, feeling sorry for them or “loving them into good behavior.” Compas­sion balances caring, concern, empathy and trans­pa­rency with bounda­ries, goals, aspira­tions, and standards. It’s the engine that turns mistakes into stepping stones for success.

Nate Regier, Next Element

Der Weg aus dem Drama …

  • Sie haben Zeit und Energie einge­setzt um die perfekte Lösung, Vision, Ziele und den strate­gi­schen Plan zu entwi­ckeln. Warum hat sich nichts geändert?
  • Sie haben es geschafft Ihr ‘Dream-Team’ zu finden.  Doch sie drehen sich im Kreis, verbrau­chen mehr Energie um sich über Tages­ord­nungen zu streiten, als die strate­gi­schen Ziele voran zu treiben.
  • Sie haben Ihre Vision – an die Sie glauben – klar kommu­ni­ziert. Und doch zermürben negative Einstel­lungen und Pessi­mismus die Basis Ihrer Arbeit.
 

Leading Out of Drama roadsign

Es ist Zeit sich inten­siver mit den Hinter­gründen zu befassen. Das Führen zu nachhal­tigen Verän­de­rungen ist ein ständiger Prozess und kein einma­liges Ereignis. Die Führungs­kraft von heute muss die Fähig­keit haben, das Poten­tial von Drama-Situa­tionen zu erkennen und in den Nutzen und die Innova­tion positiven Konflikts zu überführen. Experten-Wissen und Indus­trie-Erfah­rung sind allein nicht mehr ausrei­chend. key!4c ist von dem Model überzeugt und hat mit “Leading Out of Drama”, ein innova­tives Tool nach Europa geholt. In dem von Next Element Consul­ting (Kansas, USA) entwi­ckelten Programm stecken mehr als 50 Mannjahre Erfah­rung in der Beglei­tung von Führungs­kräften im Umgang mit inter­per­so­nellen und gruppen­dy­na­mi­schen Prozessen die Moral, Einsatz­be­reit­schaft und Produk­ti­vität sabotieren.

Die Methode von ‘Leading Out of Drama’

setzt auf nachweis­lich erfolg­rei­chen Verfah­rens­weisen, einem Jahrzehnt der Ergeb­nis­for­schung und Erfah­rungen unter unter­schied­lichsten organi­sa­tio­nalen, kultu­rellen und Team Bedin­gungen auf. ‘Leading out of Drama’ hilft Führungs­kräften und ihren Teams dabei:

  1. Drama Verhalten und dessen negativen Einfluss auf auf die strate­gi­sche Ausrich­tung zu erkennen
  2. Selbst­er­kenntnis und die persön­liche Verant­wor­tungs­be­reit­schaft Drama-Situa­tionen entgegen zu treten zu stärken
  3. gemein­same ‘Spiel­re­geln’ einzu­führen, die sicher­stellen, dass Drama die Weiter­ent­wick­lung nicht sabotiert
  4. positive Konflikte um wichtige Themen auszu­tragen
  5. Raum für Innova­tionen, Zielse­zungen und schnelle Verän­de­rungs­zy­klen zu schaffen
  6. Entschei­dungen effizient und verläss­lich zu machen

key!4c bringt Leading Out of Drama nach Deutsch­land!

Treffen Sie key!4c beim Stutt­garter Messe­Herbst

Auch in diesem Jahr können Sie das Team von key!4c beim Stutt­garter Messe­Herbst in der Wirtschafts­OASE Leinfelden-Echter­dingen persön­lich kennen­lernen und erleben. TwitterBesuchen Sie uns vom 15. – 23. November 2014 an unserem Stand in der Stutt­garter Messe, Halle 6, Stand 6LE061, und erleben Sie uns live auf der Präsen­ta­tions- und Aktions­bühne der Wirtschafts­OASE LE. Hier die Termine unserer Vorträge und Aktionen – weitere Details finden Sie unten. Alle Termine und Infos finden Sie auch hier zum Herun­ter­laden.  

WANN? WO? WAS?
Samstag 15.11.2014
13:00–13:30 Präsent. Bühne Warum sich Macher keine Duftkerzen und Empathiker keine Carrera­bahn wünschen … Dr. Uta Nachbaur & Frank Schöfisch
15:00–16:00 Aktions fläche Möbel und Persön­lich­keit ‑Welcher Stil passt zu mir? Frank Schöfisch & Wohndekor Müller
Sonntag 16.11.2014
12:30–13:30 Aktions fläche Handwer­k­er­stamm­tisch Frank Schöfisch und Handwerker-Kollegen der Wirtschafts­Oase
15:30–16:00 Präsent. Bühne Akku Reloaded Auf meine Art mehr Energie für den Alltag gewinnen! Dr. Uta Nachbaur & Frank Schöfisch
Montag 17.11.2014
15:30–16:00 Präsent. Bühne “Was Du nicht willst, dass man Dir tut …” Frank Schöfisch
Dienstag 18.11.2014
16:00–16:30 Präsent. Bühne Warum sich Macher keine Duftkerzen und Empathiker keine Carrera­bahn wünschen … Dr. Uta Nachbaur & Frank Schöfisch
Mittwoch 19.11.2014

15:00–16:00

Aktions fläche Möbel und Persön­lich­keit ‑Welcher Stil passt zu mir? Frank Schöfisch & Wohndekor Müller
Donnerstag 20.11.2014
13:00–13:30 Präsent. Bühne “Mit Motiva­tion dabei” Dr. Uta Nachbaur & Frank Schöfisch
15:30–16:00 Aktions fläche Entde­cken und tun, was einem wirklich wichtig ist.   Dr. Uta Nachbaur im Gespräch mit Markus Schwarz
Freitag 21.11.2014
13:00–13:30 Aktions fläche Entde­cken und tun, was einem wirklich wichtig ist.   Dr. Uta Nachbaur im Gespräch mit Markus Schwarz
15:30–16:00 Präsent. Bühne  “Mit Motiva­tion dabei” Dr. Uta Nachbaur & Frank Schöfisch
Samstag 22.11.2014​

13:00–13:30

Präsent. Bühne Akku Reloaded Auf meine Art mehr Energie für den Alltag gewinnen! Dr. Uta Nachbaur & Frank Schöfisch

14:00–15:00

Aktions fläche Handwer­k­er­stamm­tisch Frank Schöfisch und Handwerker-Kollegen der Wirtschafts­Oase
Sonntag 23.11.2014

13:30–14:00

Präsent. Bühne “Was Du nicht willst, dass man Dir tut …” Frank Schöfisch

15:00–15:30

Aktions fläche Entde­cken und tun, was einem wirklich wichtig ist.   Dr. Uta Nachbaur im Gespräch mit Markus Schwarz

 

Unsere Vorträge auf der Präsen­ta­ti­ons­bühne

Warum sich Macher keine Duftkerzen und Empathiker keine Carrera­bahn wünschen … Wie unsere Persön­lich­keit unsere Wünsche beein­flusst. Geschenke sind etwas ganz Indivi­du­elles und Beson­deres, wie auch die Menschen, die sie bekommen. Manchmal haben wir ein gutes Gespür und manchmal liegen wir einfach daneben. “Warum sich Macher keine Duftkerzen und Empathiker keine Carrera­bahn wünschen” gibt Ihnen Einblicke, wie unsere Persön­lich­keits­ar­chi­tektur unsere Wünsche beein­flusst und was und wie Sie es am Verhalten erkennen können. Hier können Sie kleine “Aha’s” zum Geschen­ke­kauf, nicht nur für Weihnachten, mitnehmen.
Akku Reloaded! Auf meine Art mehr Energie für den Alltag gewinnen! Wissen, was die eigenen “Batte­rien” auflädt und was “Energie zieht”: Damit kommen wir besser durch stres­sigen Situa­tionen im Alltag und im Beruf. key!4c zeigt, was uns unser Stress­ver­halten über unsere Persön­lich­keit und unsere ganz indivi­du­ellen Energie­tank­stellen verrät.
“Was Du nicht willst, dass man Dir tut …” – Wie wir verhin­dern, dass uns unsere Kommu­ni­ka­tion und unser Verhalten unsere Nerven rauben. Manchmal sind wir Retter, manchmal Verfolger und manchmal auch das Opfer. Eines haben alle 3 Rollen gemeinsam – sie kosten uns Energie und Nerven. Energie, die wir für viel bessere Dinge gebrau­chen können. key!4c verrät einige Tipps und Kniffe wie Sie den Umgang mit anderen noch reibungs­loser gestalten können.
“Mit Motiva­tion dabei” – Schüler­per­sön­lich­keiten erkennen und errei­chen Motiva­tion ist Treib­stoff fürs Gehirn: Motiva­tion hilft, dass Lernen schneller geht, dass Lernen Spaß macht und der Inhalt im Langzeit­ge­dächtnis landet. Wie kann das gelingen? Welche Motiva­tion zündet bei welchem Schüler und welche verpufft? Wie kann ich die Persön­lich­keit der Schüler erkennen und Schüler besser errei­chen, damit das Abenteuer Lernen richtig gut klappen kann.

 

Unser Programm auf der Aktions­fläche

Möbel und Persön­lich­keitWelcher Stil passt zu mir? Für manche ist es einfach nur wohnen – für andere der Ausdruck ihres Lebens­ge­fühls. In unseren Möbeln steckt viel von uns selbst – Werte, Humor, Leich­tig­keit, Sensi­bi­lität, … Erleben Sie, warum wir bestimmte Möbel und Einrich­tungs­stile bevor­zugen, und warum sie uns in unserem Wohlbe­finden spürbar unter­stützen können.
Handwer­k­er­stamm­tisch Der Kunde ist König! – am “Stamm­tisch” erzählen Handwerker der Wirtschafts­oase, in lockerer Runde, wie sie mit den unter­schied­li­chen Charak­teren und Erwar­tungen ihrer Kunden umgehen. Wie schaffen sie es, dass Kunden gerne wieder­kommen und zu Stamm­kunden werden?
Entde­cken und tun, was einem wirklich wichtig ist – Der Persön­lich­keits- und Business­coach Dr. Uta Nachbaur im Gespräch mit dem Journa­listen Markus Schwarz “Das ist mein Ding!” – Wenn uns etwas wirklich berührt und wichtig ist, sind wir motiviert. Wir bewegen Dinge, die wir kaum für möglich gehalten hätten und sind voll Energie. Wie kann ich meinen ganz indivi­du­ellen “Motor” entde­cken. Ein Coach erzählt.

Ideen überschreiten Grenzen!

Neue Methoden für Ihre Themen: Innova­tion im Unter­nehmen fördern! Diver­sity zum Erfolgs­re­zept machen und im Dialog unter­schied­lichste Perspek­tiven und Persön­lich­keiten mitnehmen! Die eigene Leistungs­fä­hig­keit durch Energie und eigenen Drive steigern, ohne Druck und Ultimaten! key!4c trifft Experten aus USA und lernt neue Konzepte aus erster Hand.   

SAM_2325aRick Tamlyn, US-ameri­ka­ni­scher Coach, Trainer, Buchautor und Begründer des Modells  “The Bigger Game”, war am 13. Oktober 2014 zum ersten Mal in Luxem­burg mit einem Workshop zu “The Bigger Game”. Rick hat erkannt, dass es in heraus­for­dernden Projekten und Verän­de­rungen letzt­end­lich 9 unter­scheid­bare Positionen gibt, zwischen denen wir uns bewegen und hat daraus ein Modell entwi­ckelt, das weltweit  in Unter­nehmen im Verän­de­rungs- und Innova­ti­ons­ma­nage­ment, in Teament­wick­lungs­pro­zessen und im Coaching im Einsatz ist.BiggerGameReferenceCard In Deutsch­land ist “The Bigger Game” noch weitge­hend unbekannt. Uta Nachbaur war in Luxem­burg dabei! “Das Modell bringt einzelne Menschen und Organi­sa­tionen in einen spiele­ri­schen und gleich­zeitig sehr effizi­enten Prozess hin zu mehr Kreati­vität und Wirkung. Der Workshop mit Rick Tamlyn war Spaß und Inspi­ra­tion auf höchster Ebene! Ich habe spannende und sehr prakti­kable Methoden für meine Kunden mitge­bracht!”

Upcoming: Für November stehen für Frank Schöfisch 2 Zerti­fi­zie­rungen in den USA auf dem Programm, die dem Portfolio von key!4c einen weiteren innova­tiven Impuls geben: Zerti­fi­zie­rung zum ‘Leading out of Drama (LOD)’ Trainer ‘Drama entsteht, wenn Menschen – bewusst oder unbewusst – gegen­ein­ander oder sich selbst kämpfen, um sich das Gefühl zu geben, dass sie mit ihrem negativen Verhalten im Recht sind.’ no-drama-sticker 304LOD entschlüs­selt die Myste­rien dieser Dramen. Mit dem von Next Element entwi­ckelten ‘Cycle of Compas­sio­nate Change’ können sie Dramen und den damit verbun­denen Verlust an Energie entgegnen. Eine wichtige Grund­lage der Erkennt­nisse und Entwick­lungen von LOD sind das Drama-Dreieck und das Compas­sion-Dreieck des bekannten Trans­ak­ti­ons­ana­ly­ti­kers Dr. Stephen Karpman. LOD unter­stützt Sie als Führungs­kraft und ihre Teams bei der Identi­fi­zie­rung von Drama-Verhalten und dessen Auswir­kung auf Ihren Erfolg. LOD verstärkt die Selbst­er­kenntnis und persön­liche Verant­wor­tung um Drama zu stoppen und nennt Ihnen Maßnahmen, damit Drama nicht das Voran­kommen sabotiert. Das Konzept von LOD zeigt Ihnen wie das Poten­tial von positiven Konflik­tenbei Innova­tionen, Zieler­rei­chung und schnellen Verän­de­rungen genutzt wird. Nutzen Sie das Poten­tial effek­tiver und verläß­li­cher Entschei­dungen.

NEOS Zerti­fi­zie­rung - NEOS-Logo-Vertical-shineNEOS von Next Element® ist das erste kontext­spe­zi­fi­sche System zur Wirksam­keits­mes­sung. Das System erfasst und ermit­telt Verän­de­rungen der eigenen Wirksam­keit in der offenen, lösungs­ori­en­tierten und zielstre­bigen Reaktion auf verschie­dene Lebens­um­stände. Trainer, Schulungs­ein­rich­tungen und vergleich­bare Anwender können die für ihre Ziele relevanten Rahmen­be­dinungen vorgeben. NEOS kann für einma­lige Bewer­tungen, Ergebnis-/Nach­hal­tig­keits­mes­sungen, 360 Grad Bewer­tungen, als Coaching und Super­vi­sions-Tool, oder  als Team-Entwick­lungs Rahmen einge­setzt werden. NEOS wurde schon während der Entwick­lung mit Daten aus verschie­nenen Konti­nenten, u.a. auch aus Deutsch­land und der Schweiz, auf seine Eignung geprüft. Zukünftig wird key!4c die Wirksam­keit seiner Projekte und Trainings mit NEOS monitoren. 

Dr. Stephen Karpman, US-ameri­ka­ni­scher Thera­peut und Mitbe­gründer der Trans­ak­ti­ons­ana­lyse, war zum ersten Mal mit seinem 2‑tägigen Workshop “The Drama Triangle and the Happi­ness Formula” in Deutsch­land. Am 19. und 20. Mai 2014 ging es um sein berühmtes Drama-Dreieck und um Wege heraus, um die Möglich­keiten von spiele­freien Bezie­hungen, sei es zu Hause oder im Beruf. Uta Nachbaur war dabei!  

Beyond Drama Buch

Das Kahler Commu­ni­ca­tion Sympo­sium 2014 fand vom 7. bis 10. Mai in Bad Bayer­soien statt. Haupt­thema war der 3‑tägige Workshop “Leading out of Drama” mit dem inter­na­tional renom­mierten Leadership Advisor und Coach Nate Regier, Ph.D., Mitin­haber von Next Element Consul­ting, USA, “…a seminar for anyone seeking to trans­form negative drama into compas­sio­nate contri­bu­tion.” Im Anschluss fand die “PCM Master Class” mit den Process Commu­ni­ca­tion Master Trainern Nate Regier, USA, & John Parr, UK statt. Frank Schöfisch war bei LoD und der Master Class dabei! 

Auf dem Co-active Summit 2014 in Zürich, der am 10. April 2014 zeitgleich und vernetzt mit dem Weltkon­gress in Napa, California, USA statt­fand, CTI_Summit2014Zurich_photo 1ging es unter dem Motto “From Me to We, We are One” um die verschie­denen Dimen­sionen von Leadership und Führung. Sich selbst und der eigenen inneren Führung vertrauen, das Vertauen der Anderen in die innere Führung und Kraft wecken und mit  Achtsam­keit und Respekt fürein­ander für ein Ziel eintreten – so zeigt Führung viele Gesichter und ein buntes Bild! Der Austausch mit Experten und Freunden rund um den Globus war inspi­rie­rend, Uta Nachbaur war dabei!  

Pin It on Pinterest