Mit Akzeptanz schwierige Veränderungen meistern, Belastungen trotzen, Anforderungssituationen aus eigener Kraft meistern, mit Scheitern leben, aus Fehlern lernen, auf seine Art wachsen und leben:

Im Berufsleben bringt fast jeder Tag Veränderungen mit sich. Selten bekommt man dabei warmen sanften Rückwind und ein förderndes Umfeld. Oft bläst einem ein kalter starker Gegenwind ins Gesicht, die eigenen Vorhaben und Ideen fallen nicht auf fruchtbaren Boden und können nur schwer Wurzeln schlagen. In der Realität heißt das “wie unter Schock”, “einfach zu viel”, “unüberschaubar”, “hoffnungslos”… Wer gelernt hat, sich in jeder Situation wieder aufzurichten und trotz aller Widrigkeiten weiterzumachen, übersteht auch schlechte Rahmenbedingungen unbeschadet – ob als Einzelperson, als Team oder als Organisation.

r

Resilienz kommt aus dem Lateinischen: resilire: zurückspringen, abprallen. Resilienz bezeichnet innere Stärke und bedeutet, mit kritischen Situationen so umzugehen, dass die Betroffenen gesund bleiben und gestärkt werden.

Es gibt viele Bilder für Resilienz: Wildwasserfahrer, Fels in der Brandung, Phoenix aus der Asche, Stehaufmännchen, …

surf-701137_1280 phoenix-28028_1280 action-16891_1280

Welches ist Ihr Bild?

key!4c hat den ViVa-Quadranten rund um die Themenfelder Resilienz, Stress und Energie, Work-Life-Integration und Burnout entwickelt und nutzt ihn als Landkarte in Trainings und im Coaching.

Wer resilient ist, erlebt auch in heiklen, widrigen Situationen aus sich heraus  Sinn und Energie, besitzt eine positive Erwartungshaltung und Vertrauen in die eigene Wirksamkeit und die Kraft von gemeinsamem Handeln. Resilienz ist nicht etwas, was man hat oder nicht hat. Resilienz kann man entwickeln.

Gerne unterstützen wir Sie, Ihre eigene Resilienz zu stärken und die Ihrer Führungskräfte oder Ihres Teams zu stärken!

  • Resilienzstärkung: die 10 Schlüssel
  • Stress- und Burnoutpropyhlaxe
  • Work-Life-Integration
  • Gesundheitsmanagement

We are coming to understand health not as the absence of disease, but rather as the process by which individuals maintain their sense of coherence (i.e. sense that life is comprehensible, manageable, and meaningful) and ability to function in the face of changes in themselves and their relationships with their environment.

Aaron Antonovsky

Interesse? - Mailen Sie uns!

Die Beschäftigten stehen in der Rushhour des Lebens gehörig unter Druck. Wer an den gestellten Ansprüchen scheitert oder den eigenen Erwartungen nicht genügt, droht auf lange Sicht auszubrennen und psychisch zu erkranken. Vor dem Hintergrund weiter steigender Fallzahlen bei psychischen Erkrankungen ein Grund mehr für die DAKGesundheit, sich den vielschichtigen Ursachen dieser Leiden auf neuen Wegen zu nähern.

DAK, Gesundheitsreport 2014

Loving ourselves through the process of owning our story is the bravest thing we’ll ever do.

Brené Brown

Pin It on Pinterest

Share This