PCM – Process Commu­ni­ca­tion Model ®

Process Communication Model

Eine Revolu­tion in Sachen Kommu­ni­ka­tion: PCM – ein Persön­lich­keits- und Kommu­ni­ka­ti­ons­mo­dell, das auf beobacht­barem Verhalten und Sprache basiert!

Unsere Sprache erzählt uns viel über unsere Persön­lich­keit, unsere Bedürf­nisse, unsere Stress­fak­toren und die unseres Gegen­übers. Und es zeigt uns, was wir tun können, um in Energie zu sein und mit anderen effizient zu kommu­ni­zieren!

Wir zeigen Ihnen wie!

Sind Sie inter­es­siert an einem persön­li­chen Profil, das Ihnen viel Nachhal­tiges über Ihre Stärken, Ihr Kommu­ni­ka­ti­ons­ver­halten, Ihr Stress­ver­halten und Ihre persön­li­chen Bedürf­nisse sagt und Ihnen wertvolle Hinweise für Ihr persön­li­ches Energie­ma­nage­ment und für gelin­gendes Kommu­ni­zieren gibt?

Wollen Sie das Modell in allen Facetten kennen­lernen? Bei key!4c bekommen Sie Basis- und Fortge­schrit­ten­en­se­mi­nare. Wer lieber 1:1 mit dem Trainer agieren möchte – in Einzel-Inten­siv­se­mi­naren erleben und erlernen Sie die Wirkung von PCM direkt mit Ihren Themen.

Haben Sie für Ihre Firma Inter­esse an einer keynote zu einem Fachthema rund um das  Process Commu­ni­ca­tion Model®? Wir verein­baren mit Ihnen den Themen­schwer­punkt und Ihre Zielrich­tung.

 

Das Process Commu­ni­ca­tion Model® ist wissen­schaft­lich fundiert, praxisnah und schnell erlernbar:

… und es hinter­lässt weltweit seine Spuren!
Das Process Commu­ni­ca­tion Model® wird auf 5 Konti­nenten in mehr als 30 Sprachen von über 1500 Trainern und Coaches vermit­telt. key!4c ist Teil des Netzwerks von Kahler Commu­ni­ca­tions Inter­na­tional, sie arbeiten inter­na­tional und gehören zu den ca. 50 zerti­fi­zierten Trainern und Coaches in Deutsch­land.

Wir nutzen das Process Commu­ni­ca­tion Model® als zentrales Tool  bei unserer Arbeit für unsere Kunden, weil es aus unserer Sicht das beste Tool für das Verständnis verschie­dener Persön­lich­keiten und ideal für effizi­ente Kommu­ni­ka­tion ist.

Was ist das Process Commu­ni­ca­tion Model® – ein erster Überblick

  • Das Process Commu­ni­ca­tion Model® (PCM) ist ein praxis­nahes und innova­tives Werkzeug, um eine effek­tive Kommu­ni­ka­tion mit Ihren Mitmen­schen zu schaffen. Es vermit­telt Ihnen ein tieferes Verständnis für die Dynamik in mensch­li­chen Bezie­hungen. Dazu gehören die Schlüssel zu Motiva­tion, Stress­ma­nage­ment und Konflikt­lö­sungen.
  • Dieje­nigen, die die Anwen­dung des Process Commu­ni­ca­tion Model® erlernt haben, sehen es als beson­ders hilfrei­ches Werkzeug im Umgang mit der Vielzahl der tägli­chen Situa­tion, sowohl im geschäft­li­chen und persönlichen/privaten Bereich. – Sie können auch dazuge­hören!

Das Process Commu­ni­ca­tion Model hilft Ihnen

  • sich über Ihre eigene Dynamik – Ihr eigenes inneres Kräfte­spiel bewusst zu werden: warum tun wir die Dinge die wir tun? was motiviert uns? und was löst bei uns Stress aus?
  • aktiv zu werden, um sich besser für die Heraus­for­de­rungen des Lebens auszu­rüsten
  • das Verhalten anderer zu verstehen: warum sie manchal anders als wir handel, oder was sie motiviert und was sie stresst
  • mit diesen Unter­schieden zwischen verschie­denen Menschen umzugehen und effektiv zu kommu­ni­zieren
  • Konflikte und Misskom­mu­ni­ka­tion zu analy­sieren und Konflikt­lö­sungs-Strate­gien zu bestimmen
  • effek­tive Lösungen anwenden und zu produk­tiver Kommu­ni­ka­tion zurück­zu­kehren

 

bill_clintonTaibi Kahler is a genius. He knows more about perso­na­lity dynamics than anyone I know in the world.‘Taibi Kahler ist ein Genie. Er weiß mehr über die Dynamik der Persön­lich­keit, als jeder andere den ich in dieser Welt kenne.’ 

Bill Clinton

42. Präsi­dent der USA

PCM, both within NASA and within daily activi­ties, has become for me like McGyvers’s Swiss army knife, always with me and endlessly useful.‘Bei der NASA und in meinem tägli­chen Leben, ist PCM für mich wie McGyvers Schwei­zer­messer geworden, immer dabei und unglaub­lich nützlich.’
Dr. Terence McGuire

Leitender Psych­iater der NASA für die Astro­nau­ten­aus­wahl (1959–1996)

Offene Trainings und Webinare – Process Commu­ni­ca­tion Model ®

PCM-Flyer “Being In Sync”
PCM Training – Effekte in globaler Studie unter­sucht!

Branchen­an­gebot

für Apotheken

Branchen­an­gebot

für Journa­listen

Offenes Trainings- & Webinar­an­gebot

Mehr Events finden Sie am Ende dieser Seite!

Kontakt

Zum Schutz Ihrer Daten (DSGVO)

7 + 1 =

LOD – Leading Out of Drama®

Konflikt hat viele Facetten!

Konflikte sind manchmal unange­nehm, rauben uns Energie und Nerven. Manchmal sind Konflikte Heraus­for­de­rung pur oder ein klärendes Gewitter. Und manchmal sind Konflikte der nötige Schub, der Neues entstehen lässt!
Konflikt ist zunächst einfach Energie! Was wir empfinden, wie wir damit umgehen, entscheidet darüber, was entsteht. Wenn wir uns in der negativen Konflikt­spi­rale – im Drama – befinden, geht es um einen Kampf gegen etwas. Es geht im Konflikt um das sich gegen­über anderen zu behaupten. Die Reaktionen laufen oft mecha­nisch ab. Wir sind in unseren Konflik­trollen gefangen.

Konflikt IST
der Unter­schied zwischen:
was ich möchte
  und was ich bekomme 

LODMit der Leading Out of Drama ®-Seminar­reihe unter­stützen wir Führungs­kräfte und alle, die mit Gruppen­dy­namik umgehen dabei, die zwischen­mensch­liche Dynamik, die Moral, Engage­ment und Leistung sabotiert, in ein konstruk­tives Mitein­ander zu führen. LOD – das Modell für positiven Konflikt ist noch ein Geheim­tipp, wird aber bereits inter­na­tional im Führungs­trai­ning einge­setzt.

Es geht darum:

  • Mindset, Skills und Strategie zu entwi­ckeln, zu schärfen und zu nutzen 
  • Drama­ver­halten, ob Verfolger, Retter oder Opfer, zu identi­fi­zieren und wahrzu­nehmen, wie es Strate­gien sabotiert
  • die eigene Wahrneh­mung und die eigene Verant­wor­tung zu stärken, Drama zu beenden
  • Vorge­hens­re­geln lernen, die sicher­stellen, dass Darma nicht Entwick­lung und Innova­tion sabotiert.
  • positive Konflikte um wichtige Themen engagiert führen
  • Innova­tion, Ziele setzen und schnelle Verän­de­rungs­zy­klen aktiv initi­ieren und unter­stützen
  • Entschei­dungen effizient und verläss­lich treffen

Verän­de­rungen zu führen ist ein zykli­scher Prozess und kein Einzel­er­eignis. Führungs­kräfte von heute müssen wissen, wie sie in einem rasanten Verän­de­rungs­um­feld Drama in sinnvolle Beiträge wandeln. Feldkennt­nisse und Indus­trie­er­fah­rung sind dabei nicht mehr ausrei­chend. 

Drama ist, wenn wir unsere Energie in Konflikten vergeuden. Wir trainieren mit Ihnen Konflikt­in­tel­li­genz und ‑resilienz, Mindset, Skills und Strategie, um aus unter­schied­li­chen Perspek­tiven Neues gestalten! Leading Out of Drama® ist eine innova­tive Methode aus USA. Sie nutzen mit LOD die Energie, die in gegen­sätz­li­chen Standpuntken liegt, produktiv!

Offenes Seminar­an­gebot – LOD

  • 16. November 2020 17. November 2020

    Leading Out of Drama® – Facili­tator Zerti­fi­zie­rung

    Werden Sie zerti­fi­zierter LOD® Facili­tator. Die Zerti­fi­zie­rung quali­fi­ziert Sie zur Durch­füh­rung von Seminaren und Trainings mit den LOD® Modulen ‘Conflict and You’, ‘Basic DRA’ und den ‘Leader’s Appli­ca­tion Packs’

    Mehr dazu …


Certified LOD Provider BatchTrainieren Sie mit Frank Schöfisch von key!4c
Dem ersten und derzeit einzigen Leading Out of Drama® Provider in Deutsch­land.

LOD Facilitator BadgeTrainieren Sie mit Dr. Uta Nachbaur von key!4c
Der ersten zerti­fi­zierten Leading Out of Drama® Facili­tator in Deutsch­land.

Drama resilient oder Drama Queen?

Approaching Drama Smiley

It is not our diffe­rences that divide us. It is our inabi­lity to recognize, accept, and celebrate those diffe­rences.

Audre Lorde

Kontakt

Zum Schutz Ihrer Daten (DSGVO)

14 + 1 =

Drama is what happens when we struggle against ourselves or each other to feel justi­fied about our negative behaviors. Drama costs the US economy over $350 billion per year in lost produc­ti­vity. When we are involved in drama, we are playing one of three roles; the Perse­cutor, Victim, or Rescuer. The behaviors associated with these roles are irrespon­sible and divert energy away from healthy relati­ons­hips and organiz­a­tional goals. Drama is an energy vampire.

Nate Regier, Next Element

Perse­cu­tors fear loss of control. Rescuers fear loss of purpose. Rescuers need Victims—someone to protect or fix—to bolster their self-esteem.

David Emerald

Compas­sion is the antidote and the core compe­tency to lead out of drama, and means a whole lot more than having empathy and being nice.… Compas­sion doesn’t mean letting someone off the hook, feeling sorry for them or “loving them into good behavior.” Compas­sion balances caring, concern, empathy and trans­pa­rency with bounda­ries, goals, aspira­tions, and standards. It’s the engine that turns mistakes into stepping stones for success.

Nate Regier, Next Element

Pin It on Pinterest