Wie wirksam ist PCM wirklich?

Die länder­über­grei­fende Wirksam­keits­um­frage 2020 gibt Antwort!

Nachdem wir nun bereits viele Jahre mit dem Process Commu­ni­ca­tion Model® arbeiten und es anderen Menschen in unseren Seminaren näher bringen, waren wir auf das Ergebnis der im Herbst 2020 gestar­teten “PCM Wirksam­keits­um­frage” gespannt.
Insge­samt haben 539 Personen teilge­nommen, wovon der Großteil im deutsch­spra­chigen Raum (Öster­reich, Deutsch­land, Schweiz) lebt, während ungefähr ein Viertel der Teilnehmer/innen aus den Nieder­landen, Belgien, Austra­lien und Neusee­land stammt. Doch welche Erkennt­nisse hat uns diese Umfrage geliefert?

Seminar­ef­fekt ade

Wir wissen nun, dass der oft zitierte Seminar­ef­fekt, nämlich kurz nach einem Seminar nichts mehr vom Inhalt zu wissen oder diesen gar anzuwenden, bei PCM Seminaren zu vernach­läs­sigen ist. So haben 79% der Befragten angegeben, PCM häufig oder manchmal zu nutzen. 75% der Befragten verwenden zumin­dest eines der PCM-Konzepte einmal wöchent­lich. Und mehr als drei Viertel jener Befragten, die angeben PCM-Konzepte aktiv anzuwenden, sagen, PCM selbst nach mehr als einem Jahr zumin­dest einmal pro Woche einzu­setzen. Beson­ders die Persön­lich­keits­typen, die Kommu­ni­ka­ti­ons­ka­näle und die psychi­schen Bedürf­nisse finden bei ihnen mehrmals wöchent­lich oder sogar täglich Anwen­dung. Das hat selbst uns überrascht. Nun haben wir es schwarz auf weiß: PCM wird von der Mehrzahl der Menschen erfreu­li­cher­weise über Jahre hinweg regel­mäßig im Alltag eingesetzt.

PCM als Multi-Tool

Wir waren neugierig, in welchen Kontexten das Process Commu­ni­ca­tion Model® Anwen­dung findet. 67% der Befragten verwenden PCM sowohl im beruf­li­chen als auch im privaten Bereich. Der Großteil (66%) nutzt es, um die eigene Kommu­ni­ka­tion im Allge­meinen aktiv zu gestalten, während es im beruf­li­chen Kontext insbe­son­dere bei Konflikten (61%), im Team (57%) und auch für die Führungs­ar­beit (43%) einge­setzt wird. Das bestä­tigt, was wir seit Jahren erleben: PCM ist in den verschie­densten Kontexten nützlich – und das in Ergän­zung zu anderen Modellen und Theorien beispiels­weise in der Führung, Teament­wick­lung, im Selbst­ma­nage­ment, in der Erzie­hung, Partner­schaft sowie in der Konflikt- und Stressbewältigung.

PCM fördert Diversity

Menschen sind ja bekannt­lich sehr unter­schied­lich – und nicht selten möchten wir so gerne verstehen, was der Grund für das derart andere und manchmal auch als „schwierig“ erlebte Verhalten unserer Mitmen­schen ist.

Hier hilft PCM weiter: Nicht nur geben die Befragten an, dass sie ihr eigenes Verhalten besser verstehen (71%), seitdem sie PCM kennen, sondern es hilft ihnen auch, das Verhalten ihrer Mitmen­schen besser zu verstehen (72%). Zudem leistet PCM einen wichtigen Beitrag, andere Menschen in ihrer Unter­schied­lich­keit zu akzep­tieren (65%) und somit ein erfolg­rei­ches Mitein­ander zu schaffen. Dies ist wohl eine der schönsten Erkennt­nisse der PCM Wirksamkeitsumfrage!

Die „Black Box Mensch“ ist und bleibt interessant

Auf die Frage, welche der PCM Konzepte in Erinne­rung geblieben sind, nennen die Befragten vor allem Aspekte wie die Persön­lich­keits­typen (100%), die Stress­muster und den Umgang mit ihnen (79%) und die Kommu­ni­ka­ti­ons­ka­näle (73%). Betrachtet man nun aber genauer, welche Konzepte auch tatsäch­lich aktiv angewendet werden, so stechen hier speziell die persön­lich­keits­be­zo­genen Konzepte klar hervor. Ein einhel­liger Tenor aus dem Feedback der Befragten ist, dass kommu­ni­ka­ti­ons­be­zo­gene Aspekte einfach Übung benötigen, um sich in ihrer Anwen­dung sicher zu fühlen. Es gilt also weiterhin für die Gestal­tung unserer Seminare sowie für die Teilnehmer und Teilneh­me­rinnen nach einem Seminar: üben, üben, üben.

Sie wollen mehr über diese spannenden Ergeb­nisse der PCM Wirksam­keits­um­frage erfahren? Hier gibt es den Report zum Download:

PCM Wirksam­keits­um­frage 2020
Größe: 1.4 MB

Copyright Hinweis: Vielen Dank an Uwe Reiner-Kolouch, für das Original dieses Blogs auf  kcg-pcm.de

Katego­rien

Pin It on Pinterest

Share This