10856155_10152872730859906_1016024342_o-4[3]Als Coach humani­täre Organi­sa­tionen vor Ort unter­stützen

Seit 2013 gibt es die Initia­tive PBCP, das Pro-Bono-Coaching-Programm, das humani­täre Organi­sa­tionen und Coaches zusam­men­bringt. Es geht darum, durch ein paar Stunden ehren­amt­li­ches Coaching einen kleinen Beitrag zu leisten, dass sich diese Organi­sa­tionen und ihr Führungs­per­sonal weiter­ent­wi­ckeln können. Sie arbeiten oft an einsamen Plätzen unter schwie­rigen Bedin­gungen in einem Umfeld voller Umbrüche.

Ich selbst – Uta Nachbaur – bin seit 2014 dabei. Die globale Arbeit für den PBCP ist aus meiner Sicht nicht nur für die Organi­sa­tion, sondern auch für mich als Coach ein Gewinn. Ob in Pakistan, Namibia oder sonstwo auf der Welt – Ich treffe im Coaching auf faszi­nie­rende Persön­lich­keiten und gewinne neue Einblicke in verschie­denste Kulturen. Gleich­zeitig sind die grund­le­genden beruf­li­chen Fragen und Heraus­for­de­rungen und die persön­li­chen Themen und Bedürf­nisse sehr weltum­span­nend und bei aller Verschie­den­heit der Menschen doch ähnlich!

www.thepbcp.org

Pin It on Pinterest

Share This